CHRISTINA CAPREZ
JOURNALISTIN, SOZIOLOGIN, AUTORIN

AUDIO
TEXT
FILM
MODERATION
ABOUT
Seit meiner Jugend fasziniert es mich, mit Tönen Geschichten zu erzählen. Ich war über 10 Jahre Redaktorin und Moderatorin bei Radio SRF 2 Kultur, in der aktuellen Kulturredaktion und beim Auslandmagazin Atlas. Heute bin ich als freie Audiojournalistin für verschiedene Häuser tätig – von SRF über das rätoromanische Radio bis hin zu Museen.

Meine besondere Leidenschaft gilt der historischen Audiodoku, mit der die Hörer*in anhand von Szenen und Originaltönen in eine vergangene Welt eintaucht.

Für das Rätische Museum in Chur durfte ich an einer einzigartigen Ausstellung zu Fürsorgerischen Zwangsmassnahmen mitwirken: Meine fünf Hörgeschichten erzählen vom Alltag als Verdingbub, Heimkind oder Kind der Landstrasse. Die NZZ lobt die «virtuosen hörspielartigen Collagen», die SonntagsZeitung schreibt von «regelrechten Hörspielkunstwerken» und platziert die Schau auf Platz 5 der besten Kulturereignisse 2020.

Für meine Hörinstallation «Die illegale Pfarrerin» habe ich eine eigene Erzählform zwischen Audio-Doku und Hörspiel gewählt. Sie ist derzeit auf Tournee durch Kirchenräume in der Schweiz. Hier geht es zu den aktuellen Ausstellungsdaten.

Für einen Podcast des Bundesamts für Kultur reise ich zu den Preisträger*innen des Schweizer Literaturpreises - nach Guarda, ins Bleniotal, ins Berner Marzili-Quartier und an den Zürcher Platzspitz. «Ein inspirierender Podcast» - findet der Kulturtipp.

Mein Radiofeature «Die Schande, ein Weib zu sein: Grossmutter, die erste Pfarrerin»  hat den Publikumspreis des Sonohr-Festivals 2018 bekommen.